November 2017

Wert des Monats „Mit meinen Ängsten umgehen“

Fehler sind etwas Gutes! Aus Fehlern lernt man, Fehler bringen Erfahrung, Fehler wiederholt man selten.

Die verschiedensten Tiere leben mit uns auf dieser Welt. Wenn du sie nicht besonders magst oder dich davor fürchtest, nimm Abstand und mach einen Bogen drum rum. Manche Tiere sind bei genauerer Betrachtung gar nicht mehr so furchteinflößend.

Ein gesundes Misstrauen ist wichtig. Manche Menschen haben Böses im Sinn und von denen soll man Abstand halten. Jedoch gibt es glücklicherweise viele, tolle, lustige und warmherzige Menschen, die einem am Anfang fremd sind. Denk daran, auch dein bester Freund oder deine beste Freundin war mal fremd für dich!

Jeder hat einmal Probleme. Probleme gibt es, damit man sie lösen kann. Ein gelöstes Problem bringt mich im Leben immer weiter!

Das Wetter kann man nicht beeinflussen. Ein Gewitter kann furchteinflößend sein, aber in einem geschützten Raum kann dir nichts passieren.

Alleine sein ist nicht immer etwas Schlechtes. Kuschel dich in eine Decke, lies in deinem Lieblingsbuch oder tanze zu deiner Lieblingsmusik! Du kannst dich immer auf deine Familie und Freunde verlassen, aber auch in der Schule musst du dich nie alleine fühlen!

Übung macht den Meister! Es gibt Menschen, denen fällt es leicht, vor anderen zu sprechen. Anderen graut es davor und das ist ok so! Probe vor kleinem Publikum: Erzähle deiner besten Freundin etwas, lies deiner Oma etwas vor, stelle deinen Eltern ein Buch vor. Mit etwas Übung klappt es auch in der Klasse oder vor anderen Menschen.

Das Leben ist vergänglich, daran kann niemand etwas ändern. Deshalb sollte man aufeinander gut aufpassen, jeden Augenblick genießen und die schönen Momente des Lebens zu schätzen wissen.

Das Krankenhaus sollte eigentlich „Gesundenhaus“ heißen, denn hier wird alles gemacht, damit du dich wieder besser fühlst und gesund wirst!

Unfälle passieren meist aus Unachtsamkeit oder es sind Schicksalsschläge. Angst vor Unfällen ist in Wahrheit gar nicht schlecht: Bei Gefahr schärft Angst unsere Sinne, mahnt uns zu Besonnenheit, kann uns das Leben retten. Wir müssen aufeinander Acht geben, damit weniger Unfälle passieren!

Zurück